"Römisches durch die Jahrhunderte"

Die Sonderschau „Römisches durch die Jahrhunderte“ zeigt Werke aus den Stiftssammlungen, die Bezüge zur Römischen Geschichte herstellen und Verbindungen zur „Ewigen Stadt“ sichtbar machen.

Öffnungszeiten:

Samstag, 15. September 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 16. September 2018, 9.00 bis 12.00 Uhr
Samstag, 22. September 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 23. September 2018, 9.00 bis 12.00 Uhr
Samstag, 29. September 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 30. September 2018, 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 (Tag des Denkmals)
Samstag, 6. Oktober 2018, 14.00 bis 24.00 Uhr (Lange Nacht der Museen)
Sonntag, 7. Oktober 2018, 9.00 bis 12.00 Uhr

Eintritt freiwillige Spenden

Sonderführungen:

Samstag, 15. September | 10.00 Uhr | „Espressoführung“
mit Kustos Mag. Harald R. Ehrl
Harald R. Ehrl ist nicht nur der neue Kustos der Stiftssammlungen, sondern auch begeisterter Barista. Wir haben uns gedacht, wir verbinden das mit einer Espressoführung: Am Programm stehen eine Kurzführung durch unsere Ausstellung „Römisches durch die Jahrhunderte“ und danach köstlicher Espresso und italienische Süßigkeiten an der Bar im Stiftskeller.
Treffpunkt: Tafelzimmer
Dauer der Führung 30 Minuten
Um Anmeldung unter bernadette.kerschbaummayr@stift-st-florian.at wird gebeten.

Samstag, 15. September | 15.00 Uhr | „Kuratorenführung“
Die Führung mit den Ausstellungsmachern gibt Einblick in die Genese der Ausstellung und beleuchtet Hintergründe zur Auswahl der Objekte.
Treffpunkt: Tafelzimmer
Dauer ca. 30 Minuten

Samstag, 22. September | 15.00 Uhr | Kunstvermittlung #detailverliebt
Oft erschließt sich der Sinn und der Zweck eines Textes, Bildes oder eines anderen Gegenstands der Betrachtung besser, und vor allem genauer, durch den „Blick“ auf bestimmte Details. Wir versuchen unseren Blick zu schärfen und stellen Einzelheiten der Objekte in den Vordergrund.
Treffpunkt: Tafelzimmer
Dauer ca. 30Minuten

Samstag, 29. September | 15.00 Uhr | „Im Dreieck“
Drei auf einen Streich: Fronius, Hebenstreit und Römisches
mit Dr. Ferdinand Reisinger
Nicht nur die historischen Kunstschätze des Stiftes St. Florian sind eindrucksvoll, das Stift besitzt auch eine umfangreiche moderne Sammlung. Und immer wieder sind an diesem besonderen Ort auch zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler zu Gast. Derzeit zeigt der Oberösterreicher Manfred Hebenstreit ganz aktuelle Werke aus seinem Oeuvre. Der Augustiner Chorherr Dr. Ferdinand Reisinger ist der Initiator dieser Beschäftigung mit moderner Kunst im Stift – er führt durch die aktuellen Schauen: Manfred Hebenstreit „Existenz und Rückbindung“, Hans Fronius „Aus der religiösen Sammlung“ und „Römisches durch die Jahrhunderte“.
Treffpunkt: Stiftspforte
Dauer ca. 90 Minuten

Sonntag, 30. September | 11.15 und 15.00 Uhr | Tag des Denkmals: „Schätze teilen“
Ausstellung zusätzlich geöffnet von 14.00 bis 17.00 Uhr
Führungen um 11.15 und 15.00 Uhr mit dem Schwerpunkt Sammlungsgeschichte

Samstag, 6. Oktober | Lange Nacht der Museen
18.00 bis 18.30 Uhr: Kinderführung durch die Sonderausstellung
19.00 bis 19.30 Uhr:  Taschenlampenführung im Marmorsaal
22.00 Uhr: Rom ins Licht gerückt – Der Marmorsaal
Texte, Musik und visuelle Elemente fügen sich zu einer Art „Miniklangwolke“ und ermöglichen einen Perspektivenwechsel mit allen Sinnen
Mit Weinbar und Bücherflohmarkt!

Sonntag, 7. Oktober | Erntedankfest
Ausstellung geöffnet von 9 bis 14 Uhr (auch parallel zum Frühschoppen der Pfarre)

Kosten: Eintritt in die Ausstellung und Teilnahme an den Vermittlungsprogrammen: Freiwillige Spenden zugunsten der Stiftsbibliothek